Sehenswertes....

 
Antoniuskapelle in Oberau
Achteckiger Zentralbau zu Ehren des Paduaner Wundertäters aus den Jahren 1706-1708.
Besonders sehenswert: die Albertitafel (1763) und die Nische mit der Statue Christus an der Geisselsäule in einem Rahmen von bestem Rokoko.

Idyllische Naturklamm an der Wildschönauer Ache zwischen Mühltal und Kundl
2,5 km Klammstrecke, bis zum Eingang der Klamm auch mit dem Bummelzug Wildschönau täglich erreichbar

Im Winter: Fahrten in die Eiswelt und Abendfahrt mit Fackelwanderung


Wissenswertes aus der Wildschönauer Holzgeschichte...
... untergebracht in der Holzschnitzerei von Hubert Salcher in Auffach auf 200 m².

Ein Holzthemenweg befindet sich in unmittelbarer Nähe des Museums und lädt eine verschiedene Holzarten genauer kennenzulernen.



   
Freizeit Angebot für die kleinen Gäste

Wildschönauer Drachenclup, Bummelzugfahrten, Freischwimmbad, Schaubergwerk, uvm,....
 
Freizeit Angebot für Jugendliche und Junggebliebene

Tennisplatz, Klettersteige, Nordic Walking, Mountainbiken, Bauern Museum, Hochseilgarten, uvm....
 Einige Radtouren :
 
Ausgehend vom Gasthof Schöntal

Richtung Oberau - rechts Richtung Mühltal und dann zur Schönangeralm. Dauer ca. 45 min. Heimwerts gehts Richtung Auffach und beim Spar unterhalb der Schatzbergbahn gehts einige min. bergauf Richtung Schrattental. Von dort aus gehts durch den Wald zum Roggenboden. Einkehrschwung beim Jackys Eiscafe. Dauer ca. 25 min.

Vom Schöntal aus Richtung Borstad´l. Dauer ca. 20 min und dann kann man sich entscheiden, entweder Richtung Achentalalm oder man fährt den Minzweg Richtung Oberau. Man könnte auch über den Zauberwinkel fahren.

Richtung Foischinghof und links abwärts nach Ebersau. Von dort aus Richtung Mühltal und zur Kundler Klamm. In Kundl angekommen fährt man den Schotterweg Richtung Achentalalm und dann wieder zum Gasthof Schöntal.

Eine meiner schönsten Touren war Richtung Oberau, dann links zum Tirolerhof von dort aus Richtung Holzalm. Am Weg ende muss man das Rad 5 min. einen Hügel rauf schieben. Oben angekommen, ca. 60 min, kann man sich eine Jause gönnen. Dann kann man wieder wählen, fährt man Richtung Niederau oder noch zur Käsealm ( Lecker ) anschliesend gehts wieder Richtung Oberau.

Eine schnelle Route vor dem Frühstück

Richtung Niederau zum Franziskusweg dann zum Bauernmuseum Z´Bach, dann rechts Richtung Zauberwinkel und bei der Gabelung links kommt man wieder nach Oberau. Dauer ca. 35 min.